Lachs mit grünem Reis

Lachs mit grünem Reis paniert

Grün­er Reis kann vielfältig ver­ar­beit­et wer­den. Heute machen wir daraus eine far­ben­fro­he Hülle für köstlichen Lachs.

Grüner Spargel mit Schwarzem Reis und Mandelsauce

Grüner Spargel mit schwarzem Venere-Reis und Mandelsauce

Schwarz­er Venere-Reis schmeckt kräftig-nus­sig und ist nicht nur far­blich eine wun­der­bare Ergänzung zu grünem Spargel. Die Man­del­sauce gibt ein wenig milde Süße zu der anson­sten recht her­ben Kom­bi­na­tion.

Kürbis Schwarzer Reis Mandarinchen Sauce

Kürbis mit schwarzem Reis und Sesam-Mandarinen-Sauce

Die Sesam-Man­dari­nen-Sauce gibt dem Kür­bis eine angenehm frische Note. Schwarz­er Reis ist ein Muss: nicht nur, weil das ein­fach zubere­it­ete Rezept damit ein wahrer Augen­fänger wird. Son­dern auch weil man bei aller war­men Weich­heit des Kür­bis auch was zum Beißen braucht.

Frikadellen Buletten Fleischküchle

Improvisierte Kalbfleischfrikadellen

Eigentlich sollte es Man­gol­drouladen geben. Leck­er gefüllt mit Kalb­shack, gewürzt mit ein­er Prise Zimt, schön aufge­lock­ert mit gekochtem Reis. Eigentlich.

Dum­mer­weise habe ich den Man­gold zu lange blanchiert und mir sind alle Blät­ter ein­geris­sen. War also nix mit Man­gol­dröllchen. Impro­vi­sa­tion war ange­sagt.

Also habe ich den Man­gold ein­fach zur Gemüse­beilage erk­lärt. Und das Hack­fleisch vom Kalb zu Kalb­s­frikadellen ver­ar­beit­et. Der Reis hat­te dabei noch einen sehr span­nen­den pos­i­tiv­en Neben­ef­fekt, denn dank ihm ent­stand eine sehr delikate knus­prige Kruste. Defin­i­tiv etwas, das ich mal mit Plan wieder­holen werde. Und die Man­gol­dröllchen gibt’s irgend­wann mal bei ein­er anderen Gele­gen­heit.

Aubergine mit Ebli und Mozzarella

Auberginen gefüllt mit Ebli, mit Mozzarella überbacken

Gefüllte Auberginen sind ein unkom­pliziertes Gericht. Du hast anfangs ein biss­chen was zu tun und kannst es dann mehr oder weniger sich selb­st über­lassen. Was will man mehr nach einem anstren­gen­den Büro­tag oder ein­er stres­si­gen Woche?

Du kannst Auberginen mit allem möglichen füllen. Hier eine veg­e­tarische Vari­ante mit Ebli und Moz­zarel­la, deren Zutat­en Du auch kurz vor Acht noch im Super­markt bekommst.

Wirsingrouladen

Wirsing-Rouladen (Kohlrouladen)

Kohlrouladen machen viel Arbeit: ein­er­seits sowieso, ander­er­seits weil man immer so viele machen muss. Und das nicht nur, wenn man eine Groß­fam­i­lie zu ver­sor­gen hat.

Mal ganz abge­se­hen davon, dass sie sich für ein roman­tis­ches Din­ner zu zweit nur begren­zt eignen, wäre es auch ver­schwen­dete Leben­szeit, nur zwei Por­tio­nen zu machen. Wenn man schon mal dabei ist, kann man auch gle­ich ein paar mehr vor­bere­it­en. Der Kohl reicht nor­maler­weise für 12 bis 14 Rouladen, die man sehr gut ein­frieren und an faulen Tagen wieder aufwär­men kann.

Du kannst natür­lich auch ein paar Leute ein­laden und mit Deinen Kochkün­sten beein­druck­en.

Hühnersuppe mit Nudeln und Gemüse

Omas Hühnersuppe mit Gemüse und Nudeln

Hüh­n­er­suppe mit Gemüse und Nudeln macht glück­lich. Man kann das bes­timmt entwick­lungspsy­chol­o­gisch erk­lären, aber eigentlich will ich das gar nicht wis­sen. Um es mit dem unsterblichen Hanns Dieter Hüsch zu sagen: Die Wärme, die der Men­sch braucht, holt er sich doch aus der Suppe.

Vielle­icht ist es die Sehn­sucht nach der roman­tisch verk­lärten Kind­heit, als noch alles gut war und Groß­mut­ter auf ihrem antiken Herd tra­di­tionelle Gerichte kochte, von denen wir damals gar nicht wussten, dass sie tra­di­tionell sind – wir kan­nten ein­fach nichts anderes.

Natür­lich geht der Fortschritt auch an Hüh­n­er­suppe nicht vor­bei, so dass ich ein paar Verän­derun­gen in das alte Fam­i­lien­rezept einge­fügt habe, die Groß­mut­ter noch nicht kan­nte.

Entenbrust mit Teriyaki Sauce

Entenbrust mit einer Art Ingwer-Teriyaki-Sauce

Teriya­ki-Sauce ist eine ziem­lich uni­ver­sale Ergänzung zu aller­hand gebraten­em oder gegrill­ten Fleisch oder Fisch. Sie ist süß-würzig und umgibt das Fleisch wie ein würzig-kle­briger Man­tel.

Man kann Teriya­ki-Sauce fer­tig kaufen. Man muss es aber nicht, denn sie ist ohne Prob­leme schnell selb­st hergestellt. Nor­maler­weise braucht man ein paar Zutat­en, die nicht ganz ein­fach aufzutreiben sind. Du kannst sie aber auch zubere­it­en, wenn Du keinen japanis­chen Spezial­itäten­laden in der Nähe hast.

Die hier vorgestellte Vari­ante ist sozusagen die ver­west­lichte Ver­sion mit Zutat­en, die Du eigentlich in jedem besseren Super­markt bekom­men soll­test und deshalb nur eine Art Teriya­ki-Sauce.

Risotto mit Minze und Zitrone

Sommerlicher Risotto mit Minze und Zitronen

Risot­to ist ein streßfreies Essen. Die meis­ten Zutat­en hat man sowieso im Haus oder kann sie im Super­markt um die Ecke schnell kaufen. Auch die Zubere­itung ist nicht beson­ders schwierig, wenn Du ein paar Tipps beacht­est.

Der wichtig­ste: lass’ Dich nicht unter Zeit­druck set­zen. Risot­to braucht mal länger, mal kürz­er. Kein Men­sch weiss, warum das so ist, aber wenn Du Dich damit abfind­est, dass Du irgend­was zwis­chen 20 und 35 Minuten am Herd stehst, hast Du die richtige Ein­stel­lung gewon­nen.

Minze-Zitro­nen-Risot­to ist so unkom­pliziert, dass sog­ar blutige Anfänger ihn kochen kön­nen und nicht ein­mal die Zutat­en vor­bere­it­en müssen. Wie gesagt: streßfrei. Genau das richtige für den Som­mer.

Vietnamesischer Salat mit gehacktem Hühnerfleisch

Vietnamesischer Salat mit gehacktem Hühnerfleisch (Goi Ga Bap Cai)

Korian­der­grün, Minze, Fis­chsauce und Erd­nüsse ist für mich die Aromenkom­bi­na­tion der viet­name­sis­chen Küche. Dieser klas­sis­che Salat mit Hüh­n­er­fleisch, den jedes viet­name­sis­che Lokal serviert, das etwas auf sich hält, vere­int sie alle.

Zusam­men mit der Frische von Limo­nen­saft der per­fek­te Ein­stieg in ein südostasi­atis­ches Menü und eine kleine Vor­freude auf den Som­mer.

Vari­abel ist er dabei auch noch: mit ein paar anderen Kräutern wird aus dem viet­name­sis­chen ein thailändis­ch­er Salat. Und Veg­e­tari­er erset­zen ein­fach das Fleisch durch Tofu (hier funk­tion­iert das aus­nahm­sweise mal).