Polenta Tomaten Rucola Salsa

Gebratene Polentaschnitten mit Tomaten-Rucola-Salsa

Der Som­mer geht so lang­sam sei­nem Ende ent­ge­gen, aber noch gibt es gute fri­sche Toma­ten. Die­ses Rezept lebt von dem Kon­trast aus knusp­rig-hei­ßer Polen­ta und küh­ler Toma­ten-Sal­sa. Es ist des­halb nicht nur wich­tig, wie Du es zube­rei­test, son­dern auch wie Du es anrich­test.

Kartoffelpizza Ricotta Rosmarin

Kartoffelpizza mit Ricotta und Rosmarin

Mei­ne Kar­tof­fel­piz­za bringt Som­mer und Herbst auf den Tisch. Piz­za-Puris­ten wer­den sich sämt­li­che Haa­re aus­rau­fen, weil ich lau­ter Zuta­ten ver­wen­de, die eigent­lich nicht auf eine Piz­za gehö­ren. Und den Teig auch noch mit Rog­gen­mehl mache … Nennt es mei­net­we­gen Kar­tof­fel-Fla­den­brot.

Tagliatelle Pfifferlinge Radicchio

Tagliatelle mit Pfifferlingen und Radicchio

Fri­sche Pfif­fer­lin­ge gibt es den gan­zen Som­mer über bis in den Früh­herbst. Die wür­zi­gen Pil­ze las­sen sich auf viel­fäl­ti­ge Art und Wei­se zube­rei­ten. Heu­te stel­le ich ein leich­tes Rezept vor, das noch ein­mal die Erin­ne­rung an den wun­der­ba­ren Som­mer weckt, den wir die­ses Jahr hat­ten.

Reis Backofen Pilze

Gebackener Risotto mit Champignons, Shiitake und karamellisierten Zwiebeln

Auch wenn ich Risot­to für ein rela­tiv unkom­pli­zier­tes Gericht hal­te, braucht er doch Auf­merk­sam­keit und man muss häu­fig rüh­ren, um die idea­le cre­mi­ge Kon­sis­tenz mit dem al den­te Kern zu bekom­men. Das Rüh­ren ent­fällt bei mei­nem geba­cke­nen Risot­to, denn er wird im Back­ofen gegart.

Wildschweinkeule geschmort

Geschmorte Wildschweinkeule

Herbst und Win­ter sind die Jah­res­zei­ten für Schmor­ge­rich­te. Wie gut, dass in die­ser Zeit auch Wild Sai­son hat. Eine Wild­schwein­keu­le schmort sanft für ein paar Stun­den im Ofen, wäh­rend drau­ßen Schnee und Regen die Welt unge­müt­lich machen.

Hähnchen mit Feigen und Balsamico-Glasur

Hähnchen mit Feigen und Balsamico-Glasur

Rich­tig gute fri­sche Fei­gen sind hier­zu­lan­de lei­der kaum zu bekom­men – selbst die bes­ten sind nicht opti­mal gereift und brau­chen ein biss­chen Nach­hil­fe mit etwas Honig- und Bal­sa­mi­co-Süße. Im Back­ofen ent­wi­ckeln sie dann zusam­men mit dem Hähn­chen­fleisch ein betö­ren­des, zim­t­i­ges Aro­ma, das man ihnen gar nicht zuge­traut hät­te.

Buchweizen Pfannkuchen Gemüse

Buchweizen-Pfannkuchen mit frischem Gemüse

Buch­wei­zen-Pfann­ku­chen schme­cken wür­zi­ger als Pfann­ku­chen aus Wei­zen­mehl und las­sen sich belie­big fül­len. Mit fri­schem Gemü­se sind sie ein schö­ner Ein­stieg in den Früh­ling.