Linsen Miso Spinat Kabeljau

Linsen mit Miso-Butter und Spinat

Miso-Butter gibt ein­fa­chen Lin­sen eine unglaub­li­che geschmack­li­che Tie­fe. So pas­sen sie zu Fisch, Fleisch oder geschmor­tem Gemüse.

Graupen Radieschen Ziegenkaese Rucola Salat

Radieschen-Salat mit Graupen, Ziegenfrischkäse und Rucola

Kna­cki­ge Radies­chen, sät­ti­gen­de Grau­pen, cre­mi­ger Zie­gen­kä­se und leicht pfeff­ri­ger Ruco­la erge­ben einen herz­haf­ten Salat, der sich gut vor­be­rei­ten lässt. Ide­al für die Mit­tags­pau­se im Büro oder Homeoffice.

Kartoffelstampf Rucola

Kartoffelstampf mit Rucola

Kar­tof­fel­stampf ist eine ziem­lich uni­ver­sel­le Bei­la­ge, die zu fast allem passt und des­halb lei­der manch­mal auch ein biss­chen lang­wei­lig ist. Ich pep­pe ihn mit Ruco­la und Peter­si­lie auf.

Polenta Tomaten Rucola Salsa

Gebratene Polentaschnitten mit Tomaten-Rucola-Salsa

Der Som­mer geht so lang­sam sei­nem Ende ent­ge­gen, aber noch gibt es gute fri­sche Toma­ten. Die­ses Rezept lebt von dem Kon­trast aus knusprig-heißer Polen­ta und küh­ler Tomaten-Salsa. Es ist des­halb nicht nur wich­tig, wie Du es zube­rei­test, son­dern auch wie Du es anrichtest.

Steinpilz-Gnocchi Rucola-Pesto

Steinpilz-Gnocchi mit Rucola-Macadamia-Pesto

Wenn Du Gnoc­chi nur als fade kleist­ri­ge Knö­del­chen kennst, soll­test Du mal mein Rezept für Steinpilz-Gnocchi ohne Wei­zen­mehl pro­bie­ren. Dazu gibt es ein wür­zi­ges Pes­to aus Ruco­la und Macadamia-Nüssen.

Bohnensalat mit Cedro und Rucola

Bohnensalat mit Cedro-Zitrone und Rucola

Den Abschluss mei­ner klei­nen Cedro-Reihe bil­det ein zitro­ni­ger Boh­nen­sa­lat. Ich habe Borlotti-Bohnen genom­men, aber klei­ne wei­ße tun’s auch.

Cedro Kohlrabi Salat

Cedro-Salat mit Kohlrabi, Pinienkernen und Rosinen

Aus dem Urlaub in Ita­li­en haben wir eine Cedro mit­ge­bracht. Cedro ist eine rie­sen­gro­ße Zitro­nen­art, die wenig Saft, aber viel Scha­le hat. Das ist auch gut so, denn nor­ma­ler­wei­se wird sie zur Her­stel­lung von Zitro­nat ver­wen­det. Die Scha­le ist kom­plett ess­bar. Nicht nur das Gel­be, son­dern auch das Wei­ße, das bei „nor­ma­len“ Zitro­nen unge­nieß­bar bit­ter ist. Die Scha­le der Cedro hat dage­gen genau die rich­ti­ge Mischung aus Zitro­nen­aro­ma und leicht har­zi­ger Bitterkeit.

Cedro gibt es in unter­schied­li­chen Grö­ßen, die alle deut­lich grö­ßer sind als nor­ma­le Zitro­nen. Unse­re wog unge­fähr 600 g und hat­te die Grö­ße einer klei­nen Kokos­nuss. Das ist zu viel für ein Gericht, des­halb gibt es hier in den nächs­ten Wochen vie­le ver­schie­de­ne Rezep­te, in denen ich die Cedro ver­ar­bei­tet habe.

Den Anfang macht ein fri­scher Vorspeisen-Salat, bei dem ich die herb-aromatische Cedro mit süß­li­cher Kohl­ra­bi und Rosi­nen aus­ba­lan­ciert habe.

Spargel-Rösti Orangenlachs

Spargel-Rösti mit Orangenlachs

Die Spar­gel­sai­son hat unge­fähr Halb­zeit erreicht und alle Klas­si­ker sind gekocht. Es ist an der Zeit, krea­tiv zu wer­den und Spar­gel ein­mal anders zuzu­be­rei­ten: Wie wär’s mit Spargel-Rösti?

Grüner Ristto mit Rucola

Grüner Risotto mit Rucola

Die­sen Risot­to habe ich mir ein­fal­len las­sen, weil ich von einem ande­ren Rezept noch eine Hand­voll Ruco­la und Peter­si­lie übrig hat­te. So rich­tig viel Zeit zum Kochen hat­te ich nicht, also habe ich mir ein­fach einen grü­nen Risot­to gekocht.