Bohnen Polenta

Gebratene grüne Bohnen mit geröstetem Buchweizen und Polenta

Gebra­te­ne grü­ne Boh­nen schme­cken sehr wür­zig nach sich selbst. Gerös­te­ter Buch­wei­zen gibt dem Gan­zen den nöti­gen Knus­per­ef­fekt und eine wei­te­re Zutat run­det das Aro­men­spek­trum ab. Dazu gab es eine ein­fa­che Polenta.

Blumenkohl Pumpernickel Hollandaise

Gebackener Blumenkohl mit Pumpernickel-Crunch und Zitronen-Hollandaise

Blu­men­kohl oder ande­res Gemü­se mit Hol­lan­dai­se ist nicht gera­de leich­te Küche, geschmack­lich aber eher sanft. Das muss nicht so sein. Die but­t­ri­ge Sau­ce wird durch Zitro­ne etwas weni­ger wuch­tig. Knusp­ri­ger Pumpernickel-Crunch und geba­cke­ner Blu­men­kohl steu­ern Röst­aro­men bei.

Schmandkuchen Kraeuter

Kräuter-Schmandkuchen

Für mei­nen Kräuter-Schmandkuchen hät­ten die Kräu­ter aus dem Bal­kon­kas­ten lei­der noch nicht ganz gereicht, des­halb habe ich sie mit einer Mischung vom Markt ergänzt.

Kaiserling Pasta

Kaiserlinge mit Pasta

Heu­te gibt es ein ziem­lich mini­ma­lis­ti­sches Pilz­re­zept mit sehr sel­te­nen und sehr aro­ma­ti­schen Kai­ser­lin­gen. Der Pilz schmeckt so aro­ma­tisch, dass Du eigent­lich kei­ne ande­ren Zuta­ten brauchst.

Paprika Seidentofu

Rote Paprika gefüllt mit Seidentofu

Rote Papri­ka habe ich mit Sei­den­to­fu gefüllt. Ein salzig-würziges Top­ping aus gehack­ten Oli­ven und Schnitt­lauch bil­det einen ange­neh­men Kon­trast zu den süß­li­chen und mil­den Aro­men der Paprika.

Omelette Weisskohl Moehre Champignons

Omelette mit Weißkohl, Möhren und Champignons

Das Rezept für die­ses Ome­lette fand ich im Wer­be­heft­chen der Super­markt­ket­te in unse­rer Nach­bar­schaft. Erst war ich skep­tisch, aber die leicht asia­tisch gewürz­te Kom­bi­na­ti­on aus Eiern, Weiß­kohl, Möh­ren und Pil­zen ist wirk­lich lecker und ein­fach zubereitet.

Herzhafte Arme Ritter

Herzhafte Arme Ritter

Immer wenn in mei­ner Studenten-WG mal wie­der Ebbe in der Haus­halts­kas­se war, haben wir das schon etwas älter gewor­de­ne Brot zu herz­haf­ten Armen Rit­tern ver­ar­bei­tet. Mit eini­gen Jahr­zehn­ten Abstand habe ich fest­ge­stellt, dass sie nicht nur ein ech­tes Low Bud­get Essen sind, son­dern tat­säch­lich auch rich­tig gut schmecken.