Lachs-Schweinefleisch-Burger

Lachs-Burger

Dass in einem Lachs-Bur­ger auch Schwei­ne­fleisch ver­wen­det wird, mag Dir selt­sam vor­kom­men. Die Kom­bi­na­tion von Fisch oder Mee­res­früch­ten mit einer klei­nen Menge Fleisch ist bei asia­ti­schen Gerich­ten aber gar nicht so sel­ten. Ich möchte Dich also ermun­tern es ein­mal zu pro­bie­ren.

Wei­ter­le­senLachs-Bur­ger

Bolognese Ragu

Ragú alla Bolognese

Ragú alla Bolo­gnese kommt, wie man leicht aus dem Namen schlie­ßen kann, ursprüng­lich aus Bolo­gna im Nor­den Ita­li­ens. Das ist ziem­lich weit vom Mit­tel­meer ent­fernt und des­halb hat auch die Küche nichts mit Mit­tel­me­er­diät zu tun.

Die schnelle Vari­ante wird mit Hack­fleisch gemacht. Doch eigent­lich ist eine Bolo­gnese ein Schmor­ge­richt, das viel Zeit braucht. Aber zum Glück nicht viel Arbeit macht.

Wei­ter­le­senRagú alla Bolo­gnese

Chili con Carne

Chili con Carne

Die­ses Chili con Carne ist anders als der Klas­si­ker aus der WG-Küche. Fein gewür­fel­tes Fleisch sorgt für deut­lich mehr Biss als die übli­che Vari­ante mit Hack­fleisch.

Das macht viel Arbeit und ver­län­gert die Koch­zeit. Das Ergeb­nis ist die Mühe wert.

Chili con Carne sollte man eigent­lich drau­ßen in der Pampa in einem gro­ßen Eisen­kes­sel über offe­nem Feuer zube­rei­ten. Aber wer hat das schon. Und ein Feu­er­chen auf dem Wohn­zim­mer­par­kett kommt auch nicht infrage. In mei­nem Chili sorgt Pimen­ton für den Rauch­ge­schmack und ein biss­chen Lager­feuer-Aroma.

Wei­ter­le­senChili con Carne

Schweinekotelett

Schweinekotelett, gefüllt mit Pesto

Von außen bei­nahe unschein­bar, von innen mit köst­li­chen Kräu­tern gefüllt: so lasse ich mir auch ein Schwei­ne­ko­te­lett wie­der schme­cken.

Zum Glück hat es sich ja her­um­ge­spro­chen, wie Schweine auf­zu­zie­hen sind, damit sie gutes Fleisch pro­du­zie­ren. Das Wür­zen von Kurz­ge­bra­te­nem ist aber wei­ter­hin eine dif­fi­zile Kunst, denn allzu leicht ver­bren­nen die Gewürze in der hei­ßen Pfanne und hin­ter­las­sen nichts als Bit­ter­keit.

Was also liegt näher, als die alte Idee der Ita­lie­ner auf­zu­grei­fen (ich sage nur: Sal­tim­bocca …), das Fleisch von innen zu wür­zen? Also frisch gewagt: heute fül­len wir das Kote­lett mal mit einer Kräu­ter­mi­schung.

Wei­ter­le­senSchwei­ne­ko­te­lett, gefüllt mit Pesto

Geschnetzeltes mit Estragon

Geschnetzeltes mit Estragon und Champignons

Geschnet­zel­tes hat einen schlech­ten Ruf als etwas, das man kocht, wenn einem nichts bes­se­res ein­fällt. Dabei ist es gar nicht lang­wei­lig, wenn Du die rich­ti­gen Gewürze nimmst. Der leicht bit­ter, leicht süß schme­ckende Estra­gon passt her­vor­ra­gend und gibt dem Gan­zen den nöti­gen Pfiff.

Das A und O ist wie immer die Qua­li­tät der Zuta­ten und die rich­tige Zube­rei­tung – gerade bei die­sem Gericht, das nur aus weni­gen Kom­po­nen­ten besteht. Das Fleisch muß von hoher Qua­li­tät sein und darf nicht zu lange gebra­ten wer­den; die Pilze müs­sen kna­ckig blei­ben und dür­fen kein Was­ser zie­hen.

Alles keine Hexe­rei, son­dern nur eine Frage der Geschwin­dig­keit. Und der guten Vor­be­rei­tung.

Wei­ter­le­senGeschnet­zel­tes mit Estra­gon und Cham­pi­gnons

Vietnamesischer Crepe

Vietnamesischer Crepe mit Schweinehack und Garnelen

Die fran­zö­si­schen Kolo­nia­lis­ten Viet­nams woll­ten auch im fer­nen Asien nicht auf ihr gewohn­tes Essen ver­zich­ten und haben ihre eige­nen Rezepte mit gebracht. Nach dem Ende der Kolo­ni­al­zeit haben die krea­ti­ven und expe­ri­men­tier­freu­di­gen Viet­na­me­sen viele Anre­gun­gen auf­ge­nom­men und in ihre eigene Küche inte­griert.

Dabei sind so skur­rile Dinge ent­stan­den wie viet­na­me­si­sche Fleisch­wurst in Bana­nen­blatt-Umhül­lung oder Reis­mehl-Baguette. Aber auch eine Art wür­zi­ger, mit vie­ler­lei Köst­lich­kei­ten gefüll­ter Crepe aus Reis­mehl­teig. Man bekommt ihn auf der Straße oder auf dem Markt, wo er auf Mini-Gas­ko­chern oder Holz­kohle-Her­den in Per­fek­tion zube­rei­tet wird.

Natür­lich geht’s auch auf einem nor­ma­len Herd. Die Zuta­ten sind nicht beson­ders schwer zu krie­gen, Du bekommst sie ganz gut im Super­markt. Reis­mehl und fri­schen Kori­an­der gibt’s im Asi­a­la­den.

Wei­ter­le­senViet­na­me­si­scher Crepe mit Schwei­ne­hack und Gar­ne­len

Scharfes Schweinefleisch mit Gurke

Scharfes Szechuan-Schweinefleisch mit Gurke

Asia­tisch kochen ist ganz ein­fach, wenn man die rich­ti­gen Zuta­ten hat. Meis­tens wer­den die glei­chen Grund­be­stand­teile und Würz­mit­tel auf viel­fäl­tige Art mit­ein­an­der kom­bi­niert.

Das gilt auch für die chi­ne­si­sche Küche. Wenn Du für die­ses Rezept ein­kaufst, hast Du schät­zungweise 80% aller Sau­cen im Schrank ste­hen, die Du für wei­tere chi­ne­si­sche Rezepte brauchst. Keine Sorge: das Zeug ver­dirbt nicht so schnell.

Die­ses Gericht lebt von der unter­schied­li­chen Schärfe von Chi­lis und Sze­chuan­pfef­fer, abge­mil­dert durch die Fri­sche der Salat­gurke.

Wei­ter­le­senSchar­fes Sze­chuan-Schwei­ne­fleisch mit Gurke