Aubergine Tomate Tofu

Auberginen Tomaten Tofu

Ein veg­anes, herzhaftes Schmorg­ericht aus Auberginen, Tomat­en und Tofu, das in ein­er hal­ben Stunde auf dem Tisch ste­ht.

Dashi mit Rotbarbe und Shitake-Pilzen

Rotbarbe und Shiitake-Pilze, mit Dashi gedämpft

Wie die meis­ten japanis­chen Gerichte lebt auch die in Dashi gedämpfte Rot­barbe von der Qual­ität der Zutat­en. Sie ist nicht beson­ders schwierig zuzu­bere­it­en, erfordert aber einige Sorgfalt.

Tofu-Hackfleischbällchen mit Tomatensauce

Tofu-Hackfleischbällchen mit Tomatensauce

Zur Abwech­slung mal ein Rezept mit Tofu, das nicht veg­e­tarisch oder veg­an ist. In mein­er Vari­ante der Albondi­gas (wie man in Spanien sagen würde) bzw. Polpette (sagt der Ital­iener) sorgt Tofu für innere Fluffig- und äußere Knus­prigkeit.

Auberginen-Tartar

Auberginen-Tartar

Auberginen-Tar­tar als die veg­ane Vari­ante des klas­sis­chen Rinder-Tar­tars zu beze­ich­nen, würde diesem einzi­gar­ti­gen Rezept nicht gerecht. Die Aromen­bombe, die im Zürcher Restau­rant Hiltl erfun­den wurde, ist eine rustikale Köstlichkeit – egal ob Du Veg­an­er oder Omni­vore bist.

Koriandersalat mit geräuchertem Tofu

Koriandersalat mit geräuchertem Tofu

Vor einiger Zeit habe ich bei einem Besuch im Chi­na-Restau­rant einen super-leck­eren Salat aus frischem Korian­der und geräucherten Tofu gegessen. Rezepte dazu waren schnell gefun­den, aber geräuchert­er Tofu war nicht so ein­fach zu aufzutreiben.

Als ich ihn dann vor kurzem in der Kühltheke des örtlichen Super­mark­tes ent­deck­te, wan­derte sofort ein Päckchen in dem Einkauf­swa­gen, um diese Leck­erei endlich ein­mal sel­ber auszupro­bieren.

Kitsune Udon

Nudelsuppe auf japanisch: Kitsune Udon

Eine Nudel­suppe mit Udon ist genau das richtige für den Win­ter – sie wärmt, macht richtig satt und ist auch noch schnell gemacht.  Lei­der sind die Zutat­en nur in gut sortierten Asia-Läden zu bekom­men. Wer so einen in der Nähe hat, der sollte diese Vari­ante aber unbe­d­ingt mal pro­bieren.

„Kit­sune“ ist japanisch und bedeutet Fuchs. Füch­sen wird in Japan nachge­sagt, dass sie gerne frit­tierten Tofu fressen. So kommt das Gericht zu seinem Namen.

Vietnamesischer Salat mit gehacktem Hühnerfleisch

Vietnamesischer Salat mit gehacktem Hühnerfleisch (Goi Ga Bap Cai)

Korian­der­grün, Minze, Fis­chsauce und Erd­nüsse ist für mich die Aromenkom­bi­na­tion der viet­name­sis­chen Küche. Dieser klas­sis­che Salat mit Hüh­n­er­fleisch, den jedes viet­name­sis­che Lokal serviert, das etwas auf sich hält, vere­int sie alle.

Zusam­men mit der Frische von Limo­nen­saft der per­fek­te Ein­stieg in ein südostasi­atis­ches Menü und eine kleine Vor­freude auf den Som­mer.

Vari­abel ist er dabei auch noch: mit ein paar anderen Kräutern wird aus dem viet­name­sis­chen ein thailändis­ch­er Salat. Und Veg­e­tari­er erset­zen ein­fach das Fleisch durch Tofu (hier funk­tion­iert das aus­nahm­sweise mal).

Miso-Suppe aus der Tüte

Miso-Suppe (voll die Tüte)

Neulich hat mich jemand darauf aufmerk­sam gemacht, dass dieser Blog zwar den Zusatz » Kochen (fast) ohne Tüte« im Titel trägt, bish­er aber kein Rezept aufge­taucht sei, das von Fer­tigzu­tat­en Gebrauch mache.

Das musste geän­dert wer­den.

Der örtliche japanis­che Mini-Super­markt bietet eine ein­drucksvolle Auswahl an Instant-Sup­pen. Ich erwarb eine Tüte mit sep­a­rat abgepack­ten 8 Por­tio­nen Miso-Suppe. Und weil ich’s doch nicht ganz lassen kann, wird die Suppe mit etwas Sesam-Paste ver­fein­ert.

Rinderhack mit Tofu und Spinat

Gebratenes Rinderhack mit Tofu und Spinat

Hack­fleisch und Tofu ist ein ungewöhn­liche Kom­bi­na­tion und hört sich ein biss­chen nach Pro­tein-Overkill an. Oder nach Fleis­chfress­er mit schlechtem Gewis­sen. Oder nach Veg­e­tari­er, der’s doch nicht lassen kann.

Richtig gewürzt wie in diesem chi­ne­sis­chen Rezept sind Rind­fleisch und Tofu zusam­men nicht nur ungewöhn­lich (also grund­sät­zlich mal span­nend), son­dern auch sehr wohlschmeck­end.