Cedro Kohlrabi Salat

Cedro-Salat mit Kohlrabi, Pinienkernen und Rosinen

Aus dem Urlaub in Ita­lien haben wir eine Cedro mit­ge­bracht. Cedro ist eine rie­sen­große Zitro­nen­art, die wenig Saft, aber viel Schale hat. Das ist auch gut so, denn nor­ma­ler­weise wird sie zur Her­stel­lung von Zitro­nat ver­wen­det. Die Schale ist kom­plett ess­bar. Nicht nur das Gelbe, son­dern auch das Weiße, das bei „nor­ma­len“ Zitro­nen unge­nieß­bar bit­ter ist. Die Schale der Cedro hat dage­gen genau die rich­tige Mischung aus Zitro­nen­aroma und leicht har­zi­ger Bit­ter­keit.

Cedro gibt es in unter­schied­li­chen Grö­ßen, die alle deut­lich grö­ßer sind als nor­male Zitro­nen. Unsere wog unge­fähr 600 g und hatte die Größe einer klei­nen Kokos­nuss. Das ist zu viel für ein Gericht, des­halb gibt es hier in den nächs­ten Wochen viele ver­schie­dene Rezepte, in denen ich die Cedro ver­ar­bei­tet habe.

Den Anfang macht ein fri­scher Vor­spei­sen-Salat, bei dem ich die herb-aro­ma­ti­sche Cedro mit süß­li­cher Kohl­rabi und Rosi­nen aus­ba­lan­ciert habe.

Wei­ter­le­senCedro-Salat mit Kohl­rabi, Pini­en­ker­nen und Rosi­nen

Quarkknödel Topfenknödel Karamellisierte Äpfel

Quarkknödel mit karamellisierten Äpfeln (Franzknödel)

Von jedem Ham­burg-Besuch brin­gen wir Franz­bröt­chen mit, die nor­ma­ler­weise eine Lebens­er­war­tung von weni­gen Stun­den haben. Die­ses Mal waren wir aber län­ger dort und – man mag es kaum glau­ben – ein biss­chen franz­bröt­chen-müde. Was dazu führte, dass sie uns doch tat­säch­lich tro­cken wur­den. Aus der Not eine Tugend machend habe ich sie ganz trock­nen las­sen und Quark­knö­del (Franz­knö­del?) dar­aus gemacht.

Wei­ter­le­senQuark­knö­del mit kara­mel­li­sier­ten Äpfeln (Franz­knö­del)

Zucchini-Puffer mit Minzjoghurt

Zucchini-Kartoffelpuffer mit Minzjoghurt

Ich habe kei­nen Gar­ten und des­halb auch kein Pro­blem mit der herbst­li­chen Zuc­chini-Schwemme. Aber neu­lich hatte ich aus Grün­den, die hier nichts zur Sache bei­tra­gen, doch eine grö­ßere Menge Zuc­chini zu ver­ar­bei­ten. Des­halb kommst Du kurz hin­ter­ein­an­der in den Genuss von zwei Rezep­ten. Zuc­chini-Wochen bei drei­mi­nu­te­nei, sozu­sa­gen.

Wei­ter­le­senZuc­chini-Kar­tof­fel­puf­fer mit Minz­jo­ghurt