Zucchini-Puffer mit Minzjoghurt

Zucchini-Kartoffelpuffer mit Minzjoghurt

Ich habe kei­nen Gar­ten und des­halb auch kein Pro­blem mit der herbst­li­chen Zuc­chini-Schwemme. Aber neu­lich hatte ich aus Grün­den, die hier nichts zur Sache bei­tra­gen, doch eine grö­ßere Menge Zuc­chini zu ver­ar­bei­ten. Des­halb kommst Du kurz hin­ter­ein­an­der in den Genuss von zwei Rezep­ten. Zuc­chini-Wochen bei drei­mi­nu­te­nei, sozu­sa­gen.

Wei­ter­le­senZuc­chini-Kar­tof­fel­puf­fer mit Minz­jo­ghurt

Artischocken Kartoffeln Zitronenschmand

Artischocken und Kartoffeln mit Zitronenschmand

Im Früh­jahr und Früh­som­mer gibt es die köst­li­chen klei­nen Arti­scho­cken. Du musst nur die äuße­ren har­ten Blät­ter ent­fer­nen, dann sind sie ganz und gar genieß­bar – keine Arbeit und kein Risiko mit dem soge­nann­ten Heu. Mit Kar­tof­feln im Ofen gegart und dazu etwas mit Zitrone und Peter­si­lie gewürz­ter Schmand: so hast Du mit wenig Arbeit ein lecke­res Essen gezau­bert.

Wei­ter­le­senArti­scho­cken und Kar­tof­feln mit Zitronen­schmand

Hähnchen mit Zitrone und Thymian aus dem Bratschlauch

Brathähnchen mit Zitrone und Thymian aus dem Bratschlauch

Zitrone und Thy­mian sind eine gött­li­che Gewürz­kom­bi­na­tion für ein Brat­hähn­chen. Es wird lang­sam im Back­ofen gegart, so dass sich die Aro­men ver­men­gen kön­nen und das Fleisch so zart wird, dass es quasi von selbst vom Kno­chen fällt.

Ich möchte hier eine Lanze für eine etwas aus der Mode gekom­mene Gar­me­thode bre­chen: in einen Brat­schlauch aus dem Super­markt ver­packt gelingt das Brat­hähn­chen bes­ser als in jedem noch so teu­ren Guß­ei­sen-Emaille-Sonst­was-Haupt­sa­che-tra­di­tio­nell-aus­se­hen­den-Le-Dings­bums-Brä­ter.

Die Zube­rei­tung dau­ert nur 10 Minu­ten, der Rest ist Geduld.

Wei­ter­le­senBrat­hähn­chen mit Zitrone und Thy­mian aus dem Brat­schlauch