Frankfurter Grüne Sauce

Kartoffeln mit grüner Sauce

Wer schon mal in Frank­furt war, hat dort vielle­icht in ein­er der »Ebbel­woi«-Kneipen schon mal Kartof­feln mit Frank­furter grün­er Sauce auf der Karte gese­hen (wenn’s ganz tra­di­tionell, also für die Touris in Sach­sen­hausen, gemacht ist, ste­ht da auch manch­mal »Grie Soß«). Während sich die Hes­sen darüber stre­it­en, welche Kräuter in die Sauce kom­men, und welche auf keinen Fall hinein dür­fen, bin ich als Nicht-Hesse ganz undog­ma­tisch und sage: macht ein­fach alles Grünzeug ‘rein, das Ihr kriegen kön­nt – Haupt­sache es schmeckt.

Auberginensalat mit Sesamsauce

Warmer Auberginen-Salat mit Sesamsauce

Auch wenn es über­raschend klingt: Auberginen gibt es nicht nur in Griechen­land und Ital­ien, son­dern auch in Japan. Und sie passen ganz wun­der­bar zu japanis­chen Gewürzen und der eher zurück­hal­tenden Würzkul­tur, die möglichst den Eigengeschmack der Zutat­en zur Gel­tung bringt.

Die in Japan ver­wen­de­ten Auberginen sind viel klein­er als die dick­en run­den Bollen, die man meist auf unseren Märk­ten bekommt. Das Foto bei der Zutaten­liste ist kein Pho­to­shop-Job: die Früchte sind wirk­lich nur so groß wie der Griff eines großen Messers. Sie haben weniger Kerne und etwas fes­teres Frucht­fleisch. Du kannst auch europäisch große Auberginen ver­wen­den, soll­test dann aber die Kerne ent­fer­nen.