Geschmorter Radicchio mit Feigen, Tomaten und Scamorza

Im Spät­som­mer gibt es saftige reife Feigen und die let­zten guten Tomat­en. Ich ver­ar­beite sie heute mit gebraten­em Radic­chio und Scamorza-Käse zu einem war­men Salat.

Zutaten für 4 Portionen

Vinaigrette

  • 2 EL Weißweinessig
  • ½ TL Salz
  • 1 TL Honig oder Ahornsirup
  • 6 EL Olivenöl

Salatmischung

  • 250 g möglichst süße Tomaten
  • 4 Feigen
  • 100 bis 150 g Scamorza
  • ein paar Stän­gel Peter­silie (gehackt 2 EL)

Radicchio

  • 1 mit­tel­großer Kopf Radic­chio (knapp 400 g)
  • 2 EL Olivenöl zum Braten
  • 1 TL Honig oder Ahornsirup
  • Salz, Pfef­fer

Zeit

  • 20 Minuten

Zusammenfassung

  • Vinai­grette zubereiten
  • Alle Zutat­en für den Salat vor­bere­it­en und mit der Vinai­grette mischen
  • Radic­chio vierteln, anbrat­en, gar ziehen lassen
  • Anricht­en

Zubereitung

Ver­mis­che in ein­er großen Schüs­sel alle Zutat­en für die Vinaigrette.

Hal­biere oder viertele die Tomat­en (je nach Größe), schnei­de die Feigen in Vier­tel, hoble den Scamorza in möglichst dünne Scheiben, hacke die Peter­silie und gib alles in die Schüs­sel mit der Vinaigrette.

Radicchio Feigen Tomaten Scamorza Petersilie

Scamorza

  • Der Scamorza auf dem Foto wiegt etwa 500 g.
  • Der geräucherte Käse wird meis­tens in kleinen Kugeln ange­boten. Die kannst du vierteln und mit den übri­gen Zutat­en mis­chen. Ich finde aber Scheiben von einem “richti­gen” Scamorza bess­er, weil sie nicht so trock­en sind und das Raucharo­ma ein biss­chen dezen­ter ist.

Ent­ferne trock­ene oder braune Blät­ter von dem Radic­chio und schnei­de den Kopf in Viertel.

Erhitze 2 EL Olivenöl und brate die Radic­chio-Vier­tel darin auf jed­er Schnitt­seite bei stark­er Hitze je eine Minute an. Drehe die Stücke dann auf die runde Seite. 

Schalte die Herd­plat­te aus. Beträu­fle den Radic­chio mit etwas Honig oder Ahorn­sirup, würze mit etwas Salz und Pfef­fer und lösche einem Schuss Wass­er ab. Lege einen Deck­el auf die Pfanne und lasse den Radic­chio noch 2 bis 3 Minuten gar ziehen.

Anrichten

Richte je ein Radic­chio-Vier­tel mit der Tomat­en-Feigen-Scamorza-Mis­chung an. Träu­fle den Rest Dress­ing, der in der Schüs­sel bleibt, über den Radicchio.

Schreibe einen Kommentar