Milchreis karamellisiert

Eigent­lich habe ich ein früh­kind­li­ches Milch­reis-Trau­ma. Bevor ich es selbst aus­pro­biert habe, hielt ich Milch­reis für eine schlei­mig-zähe, eklig süße Ange­le­gen­heit, mit der Müt­ter ihre Kin­der quä­len. Die­ses Rezept hat mich eines Bes­se­ren belehrt. Wie so oft kommt es auf die Koch­zeit an.

Zutaten für 4 Portionen

  • ½ Vanil­le­scho­te
  • 4 EL Zucker
  • 1 unbe­han­del­te Zitrone
  • 500 ml Milch
  • 1 Pri­se Salz
  • 100 g Milchreis
  • 4 EL Zucker für’s Karamell

Zeit

  • 30 Minu­ten für die Zubereitung
  • plus ca. 60 Minu­ten Abkühlzeit

Zubehör

Zusammenfassung

  • Milch­reis kochen
  • Abküh­len lassen
  • Kara­mel­li­sie­ren

Tipp

Kara­mel­li­sier­ter Milch­reis ist ein Des­sert, das Du für vie­le Gäs­te vor­be­rei­ten kannst. Der gekoch­te Reis hält sich im Kühl­schrank ein paar Tage und muss dann kurz vor dem Ser­vie­ren nur noch mit der Kara­mellschicht ver­se­hen werden.

Zubereitung

90 Minuten vor dem Servieren

Krat­ze das Mark aus der hal­ben Vanil­le­scho­te und ver­mi­sche es mit dem Zucker. So ver­teilt es sich nach­her bes­ser in der Milch. Schnei­de mit dem Spar­schä­ler einen Strei­fen Scha­le von der Zitro­ne. Ach­te dar­auf, mög­lichst nur das Gel­be zu erwi­schen. Brin­ge die Milch mit dem Vanil­le­zu­cker, der Vanil­le­scho­te, der Zitro­nen­scha­le und einer Pri­se Salz zum Kochen.

Sparsam

Das Salz und die Zitro­nen­scha­le soll man nicht her­aus­schme­cken. Bei­des bil­det aber ein sub­ti­les Gegen­ge­wicht gegen die schwe­re Süße des Milchreises.

Wenn die Milch kocht, rührst Du den Reis ein. Brin­ge alles wie­der vor­sich­tig zum Kochen und gare den Reis. Rüh­re regel­mä­ßig um, damit nichts anbrennt oder über­kocht. Nach 20 bis 25 soll­te der Milch­reis gar sein, aber noch ein wenig „Biss“ haben – so ähn­lich wie Risotto.

60 Minuten vorher

Wenn der Reis gar ist, fischst Du die Vanil­le­scho­te und die Zitro­nen­scha­le her­aus und läßt alles abküh­len. Das dau­ert unge­fähr eine Stun­de. Dabei quillt der Reis noch aus – sei also unbe­sorgt, wenn er anfangs noch zu flüs­sig wirkt.

Kurz vor dem Servieren

Rüh­re den Reis noch ein­mal um. Wenn er Dir zu kom­pakt erscheint, rührst Du noch ein biss­chen Sah­ne oder Milch ein.

Fül­le den Reis in Por­ti­ons­schäl­chen und strei­che ihn glatt. Bestreue ihn groß­zü­gig mit je einem EL Zucker und kara­mel­li­sie­re ihn sofort mit einem Cré­me-Brû­lée-Bren­ner, bis er hübsch gold­braun ist.

Ser­vie­re sofort. 

Schreibe einen Kommentar