Im Ofen geschmortes Hähnchen mit Fenchel, Knoblauch und Joghurt

Das Geheim­nis die­ses Rezepts ist die große Hitze. Grund­sätz­lich gibt es näm­lich zwei völ­lig gegen­sätz­li­che Metho­den, Hähn­chen im Back­ofen so zu garen, dass sie saf­tig blei­ben: ent­we­der sehr lang­sam bei sehr gerin­ger Hitze, wie z.B. beim Zitro­nen­huhn, oder sehr schnell und sehr heiß wie in die­sem Rezept.

Bei star­ker Hitze wird das Fleisch zunächst braun und knusp­rig. Damit es nicht ver­brennt, wird es unge­fähr nach der Hälfte der Gar­zeit mit einer Schicht fet­tem Joghurt bedeckt. Fett muss er sein, damit er nicht gleich gerinnt, denn dann wäre der ganze Effekt im Eimer.

Für’s Aroma sor­gen ordent­li­che Men­gen Knob­lauch und Fen­chel­sa­men. Ros­ma­rin wäre auch gut. Alles andere ist zu lasch.

Zutaten für 4 Portionen

  • 1 Hähn­chen von ca. 1,5 kg Gewicht, oder die ent­spre­chende Menge Hähn­chen­schen­kel
  • 1 getrock­nete Chili-Schote oder ca. 1 TL Chi­lif­locken
  • 1 TL Fen­chel­sa­men
  • 1 TL Pfef­fer­kör­ner
  • 4 bis 6 Knob­lauch­ze­hen
  • 1 Becher grie­chi­scher oder tür­ki­scher Joghurt (200 g, 10 % Fett)
  • Oli­venöl
  • Salz

Zeit

  • 45 Minu­ten

Zubereitung

Zusammenfassung für Eilige

Zusammenfassung Hähnchen Fenchel Knoblauch Joghurt

45 Minuten vor dem Servieren

Heize den Ofen auf 250 °C vor.

Wichtig

Das Geheim­nis die­ses Rezepts ist die hohe Hitze – wenn Dein Back­ofen das nicht her­gibt, ist das nicht dra­ma­tisch – dann dauert’s halt etwas län­ger, bis das Huhn gar ist.  220 °C  ist aber das Mini­mum, dar­un­ter brauchst Du die­ses Rezept gar nicht erst anzu­fan­gen.

Teile das Hähn­chen in gleich große Stü­cke. Wenn Du Hähn­chen­schen­kel nimmst, teile sie in Ober- und Unter­schen­kel.

Knoblauch

Zer­drü­cke die Chili, Fen­chel­sa­men, Pfef­fer­kör­ner in einem Mör­ser. Pelle die Knob­lauch­ze­hen und ver­ar­beite sie mit den ande­ren Gewür­zen, unge­fähr einem hal­ben Tee­löf­fel Salz und unge­fähr einem Tee­löf­fel Oli­venöl zu einer gleich­mä­ßi­gen Paste.

Tipp

Du kannst das Hähn­chen mit der Gewürz­paste in den Kühl­schrank stel­len und über Nacht mari­nie­ren las­sen.

Bestrei­che die Hähn­chen­teile damit.

30 Minuten vorher

Gib die Hähn­chen­teile in eine ofen­feste Form und stelle sie für 10 bis 15 Minu­ten in den vor­ge­heiz­ten Back­ofen. Sie soll­ten dann schon braun sein, sind aber noch nicht gar.

10 bis 15 Minuten vorher

Ver­mi­sche unge­fähr die Hälfte des Joghurts mit einem Tee­löf­fel Oli­venöl und bestrei­che die Hähn­chen­teile damit.

Schiebe sie für wei­tere 10 bis 15 Minu­ten in den Ofen, bis sie gar sind. Der Joghurt gibt einer­seits Geschmack, ande­rer­seits ver­hin­dert er, dass das Hähn­chen anbrennt und sorgt dafür, dass das Fleisch saf­tig bleibt.

Ser­viere mit einem Klacks fri­schem Joghurt.

Dazu passt

Fri­sches Weiß­brot und ein kna­cki­ger Salat.

Variation

Her­vor­ra­gend schmeckt die­ses Rezept auch, wenn Du Ros­ma­rin statt Fen­chel nimmst.

Schreibe einen Kommentar