Steakhappen mit Kräutern

Steakhappen mit Kräutern und Radieschen

Wie soll ich dieses Gericht nennen: ist es ein Kräutersalat mit Fleisch? Oder Fleisch mit Kräutern? Und die Radieschen? Egal wie es heißt: auf jeden Fall ist es nicht nur einfach zu machen und äußerst wohlschmeckend, sondern auch ein Augenschmaus.

Die Kräuter-Fleisch-Happen sind ein japanisch inspiriertes Rezept und eignen sich ganz hervorragend, das Essen mit Stäbchen zu üben.

WeiterlesenSteakhappen mit Kräutern und Radieschen

Bolognese Ragu

Ragú alla Bolognese

Ragú alla Bolognese kommt, wie man leicht aus dem Namen schließen kann, ursprünglich aus Bologna im Norden Italiens. Das ist ziemlich weit vom Mittelmeer entfernt und deshalb hat auch die Küche nichts mit Mittelmeerdiät zu tun.

Die schnelle Variante wird mit Hackfleisch gemacht. Doch eigentlich ist eine Bolognese ein Schmorgericht, das viel Zeit braucht. Aber zum Glück nicht viel Arbeit macht.

WeiterlesenRagú alla Bolognese

dry aged vakuum gereift fleisch

Was ist dry aged Rindfleisch?

Rindfleisch muss reifen, damit man es verzehren kann. Ganz frisch geschlachtetes Fleisch (falls es nicht sehr dünn geschnitten oder durch einen Fleischwolf gedreht wurde) ist ungenießbar, denn es lässt sich nicht kauen. Der Grund dafür ist das Bindegewebe, das die einzelnen Muskelfasern zusammenhält und durch die Reifung – und später beim Braten, Schmoren oder Kochen – erst aufgelöst werden muss.

Eine Methode, Fleisch reifen zu lassen, nennt sich dry aging. Was genau verbirgt sich dahinter?

WeiterlesenWas ist dry aged Rindfleisch?

Rinderfilet auf Tafelspitz-Art

Rinderfilet auf Tafelspitz-Art

Tafelspitz ist einerseits ein bestimmtes Stück Rindfleisch, andererseits ein Gericht, das aus diesem Stück gekocht wird. Da das Fleisch nicht unbedingt das beste Stück vom Rind ist, muss es für das österreichische Nationalgericht normalerweise recht lange kochen. Wer dafür keine Zeit hat, aber einen größeren Batzen Euronen investieren möchte, kann den Klassiker auch aus fertiger Rinderbrühe und edlem Filet zubereiten.

WeiterlesenRinderfilet auf Tafelspitz-Art

Chili con Carne

Chili con Carne

Dieses Chili con Carne ist anders als der Klassiker aus der WG-Küche. Fein gewürfeltes Fleisch sorgt für deutlich mehr Biss als die übliche Variante mit Hackfleisch.

Das macht viel Arbeit und verlängert die Kochzeit. Das Ergebnis ist die Mühe wert.

Chili con Carne sollte man eigentlich draußen in der Pampa in einem großen Eisenkessel über offenem Feuer zubereiten. Aber wer hat das schon. Und ein Feuerchen auf dem Wohnzimmerparkett kommt auch nicht infrage. In meinem Chili sorgt Pimenton für den Rauchgeschmack und ein bisschen Lagerfeuer-Aroma.

WeiterlesenChili con Carne

Ragu mit Pasta

Schnelles Ragù mit Tomaten und Pasta

Ragù ist eine Art italienisches Gulasch. Normalerweise muss es stundenlang in einer würzigen Tomatensauce vor sich hin schmoren, bis das Fleisch zerfällt.

Es gibt auch eine schnelle Variante, die allerdings ihren Preis hat: Du musst besseres Fleisch nehmen, nämlich ein Stück aus der Hüfte, woraus man normalerweise Hüftsteaks schneidet. Das mit dem Preis ist also wörtlich zu nehmen, denn Hüftsteak ist nun mal teurer als Rindergulasch.

Übrigens: noch schneller geht’s, wenn Du die Tomatensauce schon fertig hast. Damit meine ich natürlich nicht die rote Pampe aus dem Supermarkt, sondern selbstgekochte. Oder den superleckeren konzentrierten Sugo, der bei der Zubereitung einer klaren Tomatenessenz übrig bleibt.

WeiterlesenSchnelles Ragù mit Tomaten und Pasta

Rindsfilet mit Zitrone, Kapern und Sardellen

Rindsfilet mit Zitrone, Kapern und Sardellen

Der Österreicher an sich ist ja bekannt dafür, dass er Rindfleisch gerne kocht und zu Tafelspitz verarbeitet. Dass man auch Rinderfilet in einem höchst ungewöhnlich gewürzten Sud kochen kann, entdeckte ich ein einem Buch der Brüder Obauer.

Auch weniger experimentierfreudige Gemüter sollten sich durch die Sardelle nicht abschrecken lassen: sie schmeckt überwiegend salzig, keineswegs fischig und erfüllt damit einen ähnlichen Zweck wie Fishsauce bei südostasiatischen Gerichten.

Auch die übrigen Zutaten zum Würzsud ergeben keinen in seinen Einzelaromen differenzierbaren Geschmack, sondern einen ziemlich überwältigenden Gesamteindruck.

WeiterlesenRindsfilet mit Zitrone, Kapern und Sardellen